- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Einbau einer Steigeleitung in einen Bergwerksschacht: 1000 m auf einer Verlagerung


Schweißtechnik und mehr

Autor: Dipl.-Ing. Andreas Hachmann
Der Beitrag beschreibt den Einbau einer Kühlwasserleitung in einen Schacht des heute stillgelegten Bergwerks West (Bild 1) in Kamp-Lintfort. Die Steigeleitung hat eine Länge von etwa 1000 m und ist auf nur einer Verlagerung im Schacht befestigt. Diese Hauptverlagerung befindet sich auf etwa 500 m Teufe (Tiefe unter Erdoberfläche). Der darüber befindliche Teil der Leitung steht, während der Abschnitt darunter hängt. Die beiden in Summe 8 t schweren geschweißten Träger der Verlagerung haben eine Spannweite von etwa 9,5 m. Sie tragen den kompletten 1000 m langen und 240 t schweren Rohrstrang und die 107 t schwere Wassersäule.
Seiten 434 - 439:
Ausgabe 9 (2021) Seite 434
Ausgabe 9 (2021) Seite 435
Ausgabe 9 (2021) Seite 436
Ausgabe 9 (2021) Seite 437
Ausgabe 9 (2021) Seite 438
Ausgabe 9 (2021) Seite 439

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 9 (2021) erschienen.

Ausgabe 9 (2021)
DER PRAKTIKER
Ausgabe 9 (2021)
› mehr erfahren
Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit einzelne Artikel oder vollständige Ausgaben als PDF-Datei herunterzuladen. Sollten Sie bereits Abonnent sein, loggen Sie sich bitte ein. Mehr Informationen zum Abonnement

Weitere Ausgaben

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -