M.Sc. Dipl.-Ing. (FH) Thomas Schaupp wurde 1986 in Memmingen geboren. Von 2004 bis 2010 studierte er Maschinenbau an der Hochschule Kempten mit den Studienschwerpunkten Fahrzeugtechnik und Schadenskunde metallischer Werkstoffe. Während des Studiums erfolgte ein neunmonatiger Aufenthalt in Neuseeland und Australien. Ferner engagierte er sich als Ressortleiter des Formula Student Rennteams der Hochschule und war als Praktikant und Werkstudent bei der Liebherr Hydraulikbagger GmbH in Kirchdorf tätig. Anschließend absolvierte Schaupp zwischen 2010 und 2014 ein Masterstudium an der Technischen Universität in Berlin im Studiengang Physikalische Ingenieurwissenschaft. Seit 2014 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich 9.4 „Integrität von Schweißverbindungen“ der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin tätig. Dabei beschäftigt er sich mit der Beurteilung der wasserstoffunterstützten Kaltrissempfindlichkeit von hochfesten Feinkornbaustählen beim Schweißen und der bildgebenden Charakterisierung schweißbedingter Mikrorisse.